Welt

19-Jähriger flüchtet mit Luxuskarosse vor der Polizei – dann kracht es gewaltig

0

Als der Fahrer eines AMG-Mercedes in der Nacht auf einen Streifenwagen trifft, gibt er Vollgas und flüchtet. Doch seine Flucht nimmt ein dramatisches Ende.

Lippstadt – Um 0.35 Uhr war der CLA 45 AMG einer Streifenwagenbesatzung in Lippstadt (NRW) aufgefallen. Dass die Beamten hinter dem Mercedes wendeten, veranlasste dessen Fahrer zu einer rasanten Flucht. Weil es zu diesem Zeitpunkt stark regnete, verfolgten die Polizisten den Wagen nicht. 

Doch die Flucht nahm ein dramatisches Ende, wie soester-anzeiger.de* berichtet: Kurze Zeit nach dieser Begegnung nämlich kam der Wagen wegen offenkundig zu hoher Geschwindigkeit von der Straße ab. Das Auto sei mit voller Wucht gegen einen Baum geprallt, teilt die Polizei mit, die Vorderachse und der Motor wurden aus dem Mercedes herausgerissen. Der Wagen hatte sich komplett gedreht und war etwa 21 Meter von dem Baum entfernt auf dem Gelände eines Autohauses zum Stillstand gekommen.

 

Alle drei Insassen, der 19-jährige Fahrer und zwei weitere Männer (19 und 21 Jahre alt), wurden schwer verletzt. Die Besatzungen von drei Rettungs- und zwei Notarzteinsatzwagen kümmerten sich um die Erstversorgung, auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes waren alarmiert worden. Die jungen Männer wurden in Krankenhäuser gebracht. 

Warum der junge Fahrer Vollgas gab, als er den Streifenwagen bemerkte, habe noch nicht geklärt werden können. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Lippstadt unterstützte die Unfallmaßnahmen mit der hauptamtlichen Wachbereitschaft und dem Löschzug 1. 

*soester-anzeiger.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Polizei blickt in E-Klasse auf Waldweg – und macht Entdeckung

Previous article

Übler Geruch im Treppenhaus – Polizei findet statt Leiche etwas ganz anderes 

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt