Welt

Zwei unschuldige Kinder auf Aldi-Parkplatz müssen Perverses mitansehen

0

Ausgerechnet zwei unschuldige Kinder auf einem Aldi-Parkplatz müssen etwas Perverses mitansehen.

Darmstadt – Über diesen grausamen Vorfall auf einem Aldi-Parkplatz in Mörfelden-Walldorf (ca. 32.000 Einwohner) bei Darmstadt (Hessen) spricht gerade die ganze Stadt: Zwei unschuldige Kinder mussten etwas Perverses mitansehen, wie extratipp.com* berichtet. Jetzt ermittelt die Polizei.

Darmstadt: Zwei Kinder auf Aldi-Parkplatz müssen Perverses mitansehen

Der schreckliche Vorfall ereignete sich am Montagmittag (22.10.) auf dem Aldi-Parkplatz in der Niddastraße in Mörfelden-Walldorf, wie das Polizeipräsidium Südhessen am Dienstag mitteilte. Demnach waren die beiden Kinder gegen 12.40 Uhr auf dem Parkplatz, als dort ein unbekannter Mann auftauchte. Die beiden Kinder waren ohne Eltern unterwegs, wie ein Polizeisprecher sagte. 

Völlig unerwartet öffnete der unbekannte Mann auf dem Parkplatz plötzlich seinen Mantel und zeigte sich den 6 und 8 Jahre alten Kindern "in schamverletzender Weise", wie die Polizei mitteilt. Im Klartext: Der Perverse zeigte sich den Minderjährigen nackt, die Kinder mussten sein Glied ansehen. Nach dem Vorfall wirkten die Kinder verwirrt, der Vorfall hatte sie mitgenommen. Jetzt bittet die Polizeistation Mörfelden um Hinweise. So wird der Perverse beschrieben:

  • Der Mann hatte braune, leicht gelockte Haare,
  • er war dunkel gekleidet 
  • und trug eine Sonnenbrille.

Hinweise können unter 06105/4006-0 abgegeben werden. Die Leser staunen gerade über diese Meldung: Mann entspannt in seinem Sessel – Sekunden später kämpft er um sein Leben, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Kernstock

Schlimme Unwetter in Italien: Hagel und Eis sorgen für Chaos in Rom – Video zeigt das Ausmaß

Previous article

Unfassbare Szenen: Videos zeigen, wie eine Studentenparty plötzlich zum Albtraum wurde

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt